Präsenzgottesdienste fallen aus Gründen des Infektionsschutzes aus

Das Presbyterium der evangelischen Gemeinde Duisburg-Hochfeld hat gestern lange und intensiv mit sich gerungen, bis zum Schluss gehofft, diskutiert und dann am Ende doch den Schutz der Gesundheit der Gemeindeglieder höher bewertet. Die Absage der Gottesdienste ist uns dabei nicht leicht gefallen, es gab nur ganz selten ein so knappes Ergebnis. Bis zum 10.01.2021 fallen die Präsenzgottesdienste in Hochfeld aus.

Dabei waren die Gottesdienste für Heiligabend eigentlich schon fertig.

Nun stehen wir zum zweiten Mal in diesem Jahr ohnmächtig vor dem Unvermeidlichen und verzichten auf Gottesdienste.

Aber wir verzichten nicht auf Weihnachten, das kann uns auch keine Pandemie nehmen.

Dass unser Heiland kommt, der Erlöser in der Welt ist, das bleibt besonders in der aktuellen Krise wahr, sein Kommen war still, ärmlich und klein. Nun werden wir ein besinnliches Weihnachten feiern und möglichst zu Hause bleiben.

Wir hoffen inständig, dass der nun beschlossene Lockdown den gewünschten Erfolg bringt und uns die Senkung der Infektionszahlen und ein Impfstoff zumindest im Laufe des kommenden Jahres der Normalität wieder etwas näher bringt.

Die Glocken der Pauluskirche werden während des Lockdown um 15:00 Uhr täglich rufen, sich zu besinnen und die Hoffnung nicht aufzugeben.

Hygienekonzept angepasst

Das Presbyterium der Evangelischen Gemeinde Duisburg-Hochfeld hat wegen der massiv steigenden Infektionszahlen mit dem neuartigen Coronavirus in seiner Sitzung am 02. November 2020 folgende Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Gottesdienstbesucher beschlossen:

Die Anzahl der Gottesdienstbesucher wird ab sofort inklusive Mitarbeitenden auf 42 festgelegt. Somit können maximal 38 Besucher am Gottesdienst teilnehmen.

Die Mund-Nase-Bedeckung ist während des gesamten Besuchs vom Betreten der Kirche bis zum Verlassen zu tragen. Auch am Platz muss die Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Zwischen Angehörigen verschiedener Haushalte ist auf jeden Fall auch mit der Mund-Nase-Bedeckung der Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.

Im Kirchraum werden nur die Plätze besetzt, auf denen die aktuelle Not-Liturgie mit Schreibunterlage und Kugelschreiber ausgelegt ist. Die ausgelegten Not-Liturgien sind nach Sitzplan nummeriert. Die eingenommenen Plätze dürfen nicht mehr gewechselt werden. Angehörige gleicher Haushalte können die angebotenen Doppelplätze besetzen.

Auf der Rückseite der Not-Liturgie erfassen wir die erforderlichen Angaben zur Rückverfolgbarkeit. Diese geben Sie bitte am Ausgang ab, die Angaben werden mit dem Sitzplan in einem verschlossenen Umschlag für vier Wochen aufbewahrt und dann datenschutzkonform vernichtet. Lediglich auf Anforderung des Gesundheitsamtes werden diese Umschläge geöffnet, ein anderer Zugriff auf diese Daten ist ausgeschlossen.

Das Presbyterium bittet die Gemeinde dringend, an der Senkung der Infektionsraten mitzuwirken und die getroffenen Regelungen zu beachten.

Salz der Erde, Licht der Welt

Musikalischer Gottesdienst in Hochfeld

Während der Corona-Pandemie ist Gemeindegesang in einem Gottesdienst nicht möglich, das Spiel der Orgel ist aber zu hören. Um der Kirchenmusik noch etwas mehr Gewicht zu geben hat in der evangelischen Gemeinde Duisburg Hochfeld deren Kirchenmusiker Joachim Heckmann zum Thema des nächsten Gottesdienstes „Salz der Erde, Licht der Welt“ Stücke ausgesucht, die er an der Orgel zu Gehör bringen wird.

Die Kirchengemeinde wird im Gottesdienst am Sonntag, 2. August 2020 um 11 Uhr in die Pauluskirche, Wanheimer Straße 80, erfahren, welche Stücke das sind: Das wird teilweise überraschend und teilweise sogar spontan, weil es durchaus passieren kann, dass Joachim Heckmann die Stücke erst im Gottesdienst im Dialog zum gesprochenen Wort aussuchen wird. Die Gemeinde lädt herzlich zu dem Gottesdienst ein, bei dem selbstverständlich die üblichen Schutzmaßnahmen gelten. Die Gottesdienstbesucher müssen sich am Eingang registrieren, der Zugang ist auf 30 Personen beschränkt und auch eine Mund-Nase-Bedeckung ist zu tragen.

Gottesdienst in der Pauluskirche

Am Pfingstsonntag, dem 31. Mai 2020, laden wir unsere Gemeindeglieder zum ersten Präsenzgottesdienst nach dem Lockdown ein.Den Gottesdienst hält Pfarrer Axel Hermann. Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verantwortung gegenüber den Besuchern des Gottesdienst einige Regeln zum Infektionsschutz einhalten müssen und auf deren Beachtung besonderes Augenmerk legen werden:– Vor und in der Pauluskirche wird … Weiterlesen